Individuell und zielgerichtet

Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel, welches auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage basiert.Sie ist eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen und somit verordnungspflichtig. Die Verordnung wird vom Arzt ausgestellt. Eingesetzt wird sie bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen und/ oder psychosozialen Störungen. -> mehr -> Indikationskatalog

Üblich ist eine Erstverordnung mit 10 Behandlungseinheiten, die je nach Maßnahme 30-60 Minuten dauern. Falls keine Zuzahlungsbefreiung vorliegt, muß der Patient eine Zuzahlung von 10% selbst tragen. Zusatzleistungen wie zum Beispiel Präventionsmaßnahmen und Beratungsangebote können auch ohne ärztliche Verordnung erfolgen, müssen jedoch privat finanziert werden.

Für Privatpatienten gelten wie in anderen Bereichen auch gesonderte Regelungen. Sie sind angehalten Honorarvereinbarungen zu treffen. Da die Vorgehensweise der privaten Krankenkassen unterschiedlich ist, empfehlen wir den Versicherten eine Absprache der Kostenübernahme mit ihrer zuständigen Kasse vor Behandlungsbeginn zu treffen.

Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Anamnesegespräch. Zusammen mit der ärztlichen Diagnose und dem Ergebnis verschiedener Testverfahren wird ein ergotherapeutischer Befund erstellt, der die Grundlage der Behandlung darstellt. Gemeinsam mit dem Patienten und seinen Angehörigen werden nun Ziele und Wege der Behandlung festgelegt und ein individueller Therapieplan erstellt.Der aktuelle Stand der Therapie wird dokumentiert und regelmäßig in form eines kurzberichtes an den verordnenden Arzt rückgemeldet.

 

 
Definition Ergotherapie

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellshaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen. (DVE 08/2007)
 
  weiterführende Informationen:
  zurück zu Ergotherapie
  Tätigkeitsfelder